Ehrenberg

Neues aus dem Rathaus

Hinweis: Am Sonntag, 31. Aug. 2014, bleibt aufgrund des 26. Ehrenberger Bürgerfestes das Freibad in Wüstensachsen geschlossen.

Urlaub in Ehrenberg (Rhön)

Erleben Sie die Rhöngemeinde von einer ihrer schönsten Seiten. Mit der Natur im Einklang können Sie Ihren Urlaub direkt am Fuße der Wasserkuppe verbringen. An der Quelle der Ulster, die dem Ulstertal seinen Namen gibt, können Sie eintauchen in eine Erlebniswelt, in der es vieles zu entdecken gibt.


Bei uns sind Sie dem Rhönschaf auf der Spur, erleben Moore und Natur pur und beginnen Ihren Wander- und Erlebnistag direkt vor der Haustüre.


Das alles gibt es in Ehrenberg (Rhön) - natürlich schön - mitten im Biosphärenreservat Rhön, nur wenige Kilometer von der Wasserkuppe, Hessens höchstem Berg, entfernt.

19.05.2014

Mehr erfahren

26. Ehrenberger Bürgerfest vom 29.-31. August 2014

Die Festzugsaufstellung finden Sie unter 'mehr erfahren'

01.08.2014

Mehr erfahren

Oldie-Abend mit "Look Back"

Am Samstag, den 30.08.2014 ist beim diesjährigen Bürgerfest in Ehrenberg-Wüstensachsen Hessens erfolgreiche Formation "Look Back" zu Gast.


Das Repertoire der Band enthält eine einzigartige Auswahl der Beat- und Love-Generation, darunter viele Top Ten und Nr. 1 Hits. Eine Klang- und Zeitreise durch die Geschichte der Popmusik der 50er, 60er und 70er Jahre.

Erinnerungen werden wach bei Bill Haley & The Comets: See you later, Alligator, Chris Montez: Let´s dance, Elvis Presley: Return to sender, The Beatles: Hey Jude, Tony Sheridan: Skinny Minnie, Roy Orbison: Pretty Woman, The Mc Coys: Hang on Sloopy, Creedence Clearwater Revival: Bad moon rising, The Troggs: Wild Thing, The Monkees: I´m a believer, Los Bravos: Black ist black, Moody Blues: Nights in white satin, Michael Holm: Mendocino, Drafi Deutscher: Marmor, Stein und Eisen bricht, Procol Harum: A whiter shade of pale, Santana: Black magic woman, Jethro Tull: Locomotive Breth, The Rolling Stones: Satisfaction, Free: Allright now, Deep Purple: Smoke on the water und mehr Hits dieser irren Zeit.


Wo spielt "Look Back"?
Auf der Aktionsbühne vor dem Bürgerhaus Wüstensachsen, Beginn ist um 20.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei!

 

www.look-back.de

15.08.2014

Straßensperrung

Im Rahmen des 26. Ehrenberger Bürgerfestes ist

 

von Freitag, 29. August 2014, ab 12.00 Uhr
bis Montag, 01. September 2014, bis 12.00 Uhr

der Bereich "An der Kirche", von Einmündung Rhönstraße bis Vogteistraße sowie die Einbahnstraße zum Bürgerhaus bis zur Feuerwehrausfahrt im Ortsteil Wüstensachsen, voll gesperrt.

20.08.2014

Unterwegs mit den Rangern des Biosphärenreservates

Die Hessische Verwaltungsstelle des Biosphärenreservates Rhön bietet regelmäßig freitags, während den Sommermonaten, öffentliche Wanderungen an. Treffpunkt ist jeweils um 14:00 Uhr. Die familienfreundlichen Wanderungen dauern ca. 2-3 Stunden und werden von einem Ranger des Biosphärenreservats durchgeführt. Dabei stehen im Wechsel vier unterschiedliche Ziele (Schafstein, Rotes Moor, Wasserkuppe und Milseburg) auf dem Programm.


Nächste Wanderungen:


Freitag,29.08. Wanderung zum Steinkopf, Treffpunkt 14.00 Uhr Parkplatz Schornhecke (zwischen Wüstensachsen und Oberelsbach)
Freitag,05.09. Wanderung rund um die Wasserkuppe
Treffpunkt 14.00 Uhr, Groenhoff-Haus Wasserkuppe
Freitag,12.09.

Wanderung auf die Milseburg
Treffpunkt 14.00 Uhr, Parkplatz Milseburg,
36145 Hofbieber-Danzwiesen

Weitere Termine werden über die Presse bekannt gegeben, können beim Biosphärenreservat Rhön nachgefragt werden oder sind auf der Internetseite www.brrhoen.de zu finden. Die Veranstaltungen sind Teil des Umweltbildungsangebotes des Biosphärenreservates Rhön und kostenfrei.

28.08.2014

Oma und Opa auf Zeit: Leih-Großeltern gesucht!

Sie verbringen gerne Zeit mit Kindern, sind eventuell im Ruhestand und haben Lust und Zeit, andere Familien bei der Kinderbetreuung ehrenamtlich zu unterstützen? Wir suchen Sie - Omas und Opas auf Zeit!

In der heutigen Arbeitswelt gehört es dazu, räumlich flexibel zu sein. Viele Familien in Deutschland leben deshalb weit voneinander entfernt. Sind beide Elternteile berufstätig, stellen sich ganz neue Herausforderungen, beispielsweise: Wer holt das Kind vom Kindergarten oder von der Schule ab, wenn man einmal länger arbeiten muss? Senioren wiederum haben ihre Kinder und Enkelkinder nicht vor Ort und würden sich in ihrer freien Zeit gerne um die jüngere Generation kümmern.

Seit zwei Jahren hat sich daher das Betätigungsfeld der Leih-Großeltern in den Gemeinden Ebersburg und Gersfeld entwickelt und bereits sehr gut etabliert. Leih-Oma oder -Opa zu sein, ist ein freiwilliges und ehrenamtliches Engagement. Die Aufgaben umfassen (nach Absprache mit den Eltern) zum Beispiel, die Kinder von Kita, Kindergarten oder Schule abzuholen, mit ihnen auf den Spielplatz zu gehen, vorzulesen oder zu basteln. Dabei sind Leih-Großeltern nicht für die Hausarbeit zuständig, im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit steht ausschließlich die Beschäftigung mit den Kindern. Der Verein Miteinander Füreinander Oberes Fuldatal e.V. bietet eine vorbereitende Schulung und regelmäßige Treffen zum Austausch mit allen Leih-Großeltern an. Eine Sozialpädagogin vermittelt passende Familien und begleiet den Kontakt von Anfang an.

 

Wir suchen in Ebersburg, Ehrenberg und Gersfeld zuverlässige und lebensfrohe Seniorinnen und Senioren, die Freude am Umgang mit Kindern haben. Möchten Sie Leih-Oma oder Leih-Opa werden? Dann melden Sie sich bei uns oder besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung am Donnerstag, 04. September 2014, um 19.00 Uhr in unserem Büro in Gersfeld.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Miteinander Füreinander Obereres Fuldatal e. V.
Marktplatz 3 in 36129 Gersfeld (Rhön)
Tel. (0 66 54) 917 509
Mail: info@mit-und-fuer.de

20.08.2014

Die Feuerwehr informiert: Rauchwarnmelder retten Leben!

Jährlich sterben bundesweit ca. 600 Menschen bei Haus- und Wohnungsbränden. Zwei Drittel dieser Brände entstehen nachts, wenn die Bewohner schlafen. Dabei kommen die wenigstens Bewohner direkt durch die Flammen um, sondern sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung. Die giftigen Gase breiten sich bei einem Brand in der Wohnung schnell aus, so dass Sie in kürzester Zeit die Orientierung und das Bewusstsein verlieren können. Zur Flucht bleiben daher oft nur wenige Minuten.

Rauchwarnmelder können keine Brände verhindern. Sie warnen aber die Bewohner durch ein lautes Signal.  In Hessen sind deshalb seit 2005 bei Neu- und Umbauten folgende Räume mit Rauchwarnmeldern auszustatten:

  • Schlaf- und Kinderzimmer sowie
  • Flure, über die Rettungswege führen.

Bis zum 31.12.2014 müssen alle bestehenden Wohnungen mit Rauchwarnmeldern nachgerüstet werden. Das schreibt die Hessische Bauordnung in § 13 Abs. 5 vor.

Rauchwarnmelder gibt es in verschiedenen Versionen. Batteriebetriebene Einzelgeräte oder durch Funk- und Drahtverbindungen vernetzte Geräte sind auf dem Markt. Die Geräte kosten kein Vermögen und sind im Fachhandel oder im Baumarkt erhältlich. Achten Sie bitte auf die CE-Kennzeichnung mit Hinweis auf die DIN EN 14604 oder das VdS-Prüfzeichen.

Rauchwarnmelder können auch nachträglich problemlos durch Kleben oder Schrauben an der Decke, möglichst in der Zimmermitte, angebracht werden. Die genauen Installationsanweisungen zu den Geräten sind zu beachten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie u.a. auf der Homepage der Gemeinde Ehrenberg (Rhön), beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport und im Fachhandel.

 

Aber vergessen Sie nicht, im Brandfall sofort Ihre Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 zu alarmieren.

 

 

27.08.2014

Informationen anfordern

Lust auf Urlaub in Ehrenberg? Bestellen Sie hier Ihre Urlaubs­prospekte.





wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Ehrenberg www.wetter.de