• Fliegerdenkmal Wasserkuppe

  • Winterbild mit Nebel auf der Abtsrodaer Kuppe

15-jähriges Jubiläum der touristischen Arbeitsgemeinschaft „Die Rhöner“

2008 wurde die touristische Arbeitsgemeinschaft (TAG) „Die Rhöner“ gegründet.

Im November 2008 gründeten die sieben Rhön-Kommunen Ebersburg, Ehrenberg, Gersfeld, Hilders, Hofbieber, Poppenhausen und Tann die touristische Arbeitsgemeinschaft (TAG) „Die Rhöner“. Auslöser dieser Arbeitsgemeinschaft war der Wunsch nach einer gemeinsamen und überregionalen touristischen Vermarktung, nachdem sich der sog. „Fremdenverkehrsverband Rhön“ in 2007 offiziell auflöste und einschneidende Umstrukturierungsmaßnahmen folgten. Das Vertrauen in eine zeitnahe länderübergreifende und effektive Lösung war zur damaligen Zeit nicht besonders groß, so dass sich die Bürgermeister und Touristiker auf Initiative des Hofbieberer Tourismusleiters Klaus-Dieter Eckstein für die Gründung einer eigenen Werbegemeinschaft nach dem Vorbild anderer Destinationen entschieden. Diese besteht bis zum heutigen Tag trotz anfänglicher Unkenrufe aus den Reihen des Fremdenverkehrsverbandes lückenlos weiter. „Totgeglaubte leben länger“, betont Andrea Müller, Tourismusmanagerin aus Poppenhausen und einziges noch aktives Gründungsmitglied der TAG, nicht ohne Stolz. Bis auf die Gemeinde Ebersburg, die 2014 aufgrund eigener Konsolidierungsmaßnahmen aus der TAG austrat, arbeiten weiterhin alle ursprünglich vertretenen Kommunen eng zusammen.

Aus einer „wirtschaftlichen und effektiven Lösung“ (Zitat Bürgermeister Manfred Helfrich, Poppenhausen, aus 2009) entstand schließlich eine feste Institution, welche sich seit dieser Zeit als Zwischenebene in enger Zusammenarbeit mit vielen wichtigen Partnern, wie der Rhön GmbH, dem VNLR, dem Sternenpark oder dem Biosphärenreservat Rhön, für den Tourismus in der ganzen Region engagiert. Neben Marketingmaßnahmen in Print- und Online-Medien besteht die Hauptaufgabe der Rhöner in der Präsentation der hessischen Rhön auf diversen Fachmessen und Großveranstaltungen. Von der CMT in Stuttgart bis zum Hessentag konnten so in den letzten 15 Jahren zwischen 40 und 50 Veranstaltungen oder besser gesagt insgesamt 740 Messetage besetzt werden. Eine Leistung, die nur im Team zu schaffen ist.

Eine weitere Aufgabe der Rhöner ist die gemeinsame Projektarbeit. Hieraus sind im Laufe der Jahre schon viele beachtliche Projekte entstanden: Die mit großem medialen Interesse begleiteten Selfie-Points, die Forcierung der Online-Buchbarkeit für Gastgeber in Zusammenarbeit mit der Firma OBS, die Aktiv- und Erlebniskarte, der eigene Imagefilm oder die neue Homepage, um nur einige zu benennen. Daneben wurden durch die Organisation und Finanzierung von zahlreichen Informationsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Fachthemen die regionalen Gastgeber und Leistungsträger aktiv unterstützt. Von 2008 bis 2021 gab man sogar in Eigenregie ein kleines, vierteljährlich erschienenes Tourismusmagazin mit allerlei nützlichen Informationen zum Urlaub in der Rhön heraus.

Aufgrund dieser langen und erfolgreichen Zusammenarbeit sind sich auch im Jubiläumsjahr alle Beteiligten sicher: Die Touristische Arbeitsgemeinschaft „Die Rhöner“ wird weiterbestehen! Sie bleibt dabei ganz sicher ihrem Credo treu: „Erfolgreich für die Rhön werben und für zufriedene Gäste, aber auch zufriedene Gastgeber sorgen!“

 

Bildunterschrift 1 („2009 – TAG auf 7-Radler-Rad“):
Die Gründungsmitglieder der TAG Die Rhöner

Bildunterschrift 2 (2023 – TAG-Mitglieder und Bürgermeister)

Zurück
Die Gründungsmitglieder der TAG auf einem 7-Radler-Rad
Die heutigen Touristiker und die Bürgermeister