Wandern macht Spaß

Urlaub mit der ganzen Familie und dabei die Natur genießen, kennenlernen und erwandern - die Rhön bietet dafür viele abwechslungsreiche Alternativen. Gehen Sie mit Ihrer Familie auf Entdeckertour über schmale Pfade, durch zauberhafte urwüchsige Wälder und genießen einzigartige Ausblicke. Wandern Sie über Stock und Stein, erklimmen Aussichtstürme in den Mooren der Rhön und entdecken die einzigartige Natur mit ganz anderen Augen. So wird Wandern auch für Kinder zu einem tollen Erlebnis und die Zeit vergeht wie im Flug. 

Rund um den Steinkopf

auf schmalen Pfaden, durch "Zauberwald" und Jungviehweide ...

Die Lieblingstour vieler einheimischer Familien ist diese Wanderung rund um den Steinkopf.
Vom Parkplatz Schornhecke aus folgen wir dem Rundweg 10 über einen Wiesen- und Bohlenpfad durch eine Jungviehweide und steigen dann über ein kleines Basaltgeröllfeld zum Gipfel des 888 m hohen Steinkopfs auf. Tische und Bänke laden hier zum Rasten ein. Frisch gestärkt führt uns der Weg durch einen urwüchsigen Buchenwald, der in Kinderaugen zu einem magischen Zauberwald wird. Auf schmalen Pfaden kommen wir auf eine Jungviehweide mit herrlichem Blick ins Ulstertal. Ein kleiner mit Ästen und Steinen erbauter Unterschlupf kann von den Kindern erobert werden. Der Rundweg 5 führt uns bergauf bis zu einer kleinen Schutzhütte und rechts über einen schmalen Pfad entlang des HOCHRHÖNERS (gelbes Ö) zurück zum Parkplatz Schornhecke. Eine kleine Wanderung, die die ganze Familie begeistern wird. ACHTUNG: Hunde sind auf dieser Tour nicht erlaubt, weil der Weg durch eine Jungviehweide führt!

Anfahrt von Wüstensachsen zum Parkplatz Schornhecke 4 km.
 

mittel
5-6 km
3 h
keine

Der Schafstein

mit seiner einzigartigen Basaltblockhalde

Einer der Ehrenberger Hausberge ist der 832 m hohe Schafstein, dessen Besonderheit  seine etwa 30 m hohe Basaltblocksteinschicht ist, die in der Eiszeit entstanden ist. Nicht nur für Kinder ist der Aufstieg über "Stock und Stein" immer wieder ein Erlebnis... 
Vom kleinen Parkplatz gegenüber der Fuldaquelle starten wir unsere Wanderung. Ein schmaler Pfad führt uns entlang der Straße zu einem Feldweg. Wir folgen dem Rundweg 3 zur Grumbachquelle und treffen auf einen Querweg. Dem roten G folgend kommen wir an einem Rasthäuschen vorbei in den Schafsteiner Wald und steigen dann links über einen schmalen Pfad zum Gipfel des Schafsteins auf. Der Rundweg führt uns durch einen alten, knorzigen und urwüchsigen Buchenwald, der wieder zum Urwald wird. Oberhalb der imposanten Geröllmassen laden Bänke zum Rasten ein und geben atemberaubende Ausblicke in Richtung Reulbach und Wüstensachsen frei. Entlang des Rundwegs (rotes G) nehmen wir den gleichen Weg zurück bis zum Rasthäuschen und folgen dann der Markierung "rotes Dreieck" zur Wasserkuppe. Hier sorgen Sommerrodelbahn, Kletterwald, Rutschen und vieles mehr für viel Spaß und Action. Der Rückweg führt uns entlang des Flugfeldes und des großen Parkplatzes zum Ausgangspunkt zurück.

Anfahrt von Wüstensachsen zum Parkplatz Fuldaquelle, unterhalb der Wasserkuppe 4 km.

mittel
6 km
3-4 h
möglich

Ellenbogen - Noahs Segel

Eisenacher Haus

Die Besucherplattform "Noahs Segel" wurde im Sommer 2017 eröffnet und bietet neben dem herrlichen länderübergreifenden Rundumblick über die weite Rhön eine Erlebnisrutsche für Klein und Groß und Interessantes und Informatives im Ausstellungsgebäude. 
Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz Schwarzes Moor. Die "weiße 4 auf blauem Grund" führt uns vorbei an der ehemaligen Grenzanlage bis ins thüringische Birx (Wegstrecke ca. 1,5 km); hier ist eine Einkehr in den örtlichen Gaststätten möglich. Von dort folgen wir dem Grenzwanderweg "Grünes Band" durch den Wald entlang der ehemaligen Landesgrenze. Nach ca. 3,5 km biegt der Weg im spitzen Winkel nach rechts ab und führt zum Thüringer Rhönhaus. Auch hier können wir zur Stärkung einkehren. Ab da führt uns der "grüne Tropfen" zum Ellenbogen mit der Aussichtsplattform "Noahs Segel". Hier genießen wir die herrliche Aussicht und können den Abstieg über eine Rutsche nehmen. Ein Aufenthaltsraum bietet Sitzgelegenheiten für eine Rast mit Selbstverpflegung oder wir laufen 200 m zum Eisenacher Haus, um uns zu stärken. Von dort führt uns der Weg auf dem Hochrhöner (gelbes Ö) zurück zum Schwarzen Moor. Wer hier noch nicht müde ist kann sich auf den 2,2 km langen Bohlenpfad durch das Schwarze Moor begeben und nach dem Aufstieg auf den Aussichtsturm den Blick über die einzigartige Moorlandschaft und darüber hinaus genießen.
Anfahrt von Wüstensachsen zum Schwarzen Moor 7 km.

mittel
13 km
5 - 6 h
möglich

Holzberghof - Rothsee

Schaustollen Bauersberg

Der in der bayrischen Rhön gelegene Rothsee bietet Spannung für Kids und Entspannung für die Erwachsenen...
Am Parkplatz Holzberghof startet unsere Wanderung mit der Markierung "weiße 1 auf blauem Grund" 500m leicht bergauf entlang der Hochrhönstraße. Nach Überqueren dieser folgen wir der "weißen 4" entlang der Hochrhöner Matten auf denen im Sommer ein Schäfer seine Schafe hütet. Der Wiesenweg führt uns weiter leicht bergab entlang des Bauersberges bis zum gleichnamigen Schaubergwerk direkt neben dem Rothsee. Dieser begehbare, beleuchtete Schaustollen, in dem es für Kids einiges zu entdecken gibt, erklärt uns den Bergbau vergangener Zeiten. Anschließend können wir uns am Ufer des Rothsees ausruhen, auf dem Entenfamilien ihre Kreise ziehen und uns mit kleinen Gerichten aus der Imbisshütte stärken. Anglern können wir beim Fischen und Ausnehmen ihres Fangs zusehen und die Kinder können am Uferrand viele spannende Entdeckungen machen. Anschließend führt uns der Weg mit der gleichen Makierung durch den Wald, vorbei am Wasserfall "Teufelsmühle", zurück zu unserm Parkplatz. Wer möchte kann hier zum Abschluss noch im 16. Jahrhundert erbauten Jagdschloss Holzberg einkehren und sich in gemütlicher Atmosphäre kulinarisch verwöhnen lassen.

mittel
8 km
4 h
möglich

Wüstensachsen - Wasserkuppe

Wandern mit Spaßfaktor

Hessens höchster Berg die Wasserkuppe kann mit Kindern auch von Wüstensachsen direkt erwandert werden. Der Weg, markiert mit dem "roten Dreieck", führt uns über Wiesenpfade in den Schafsteiner Wald. Dort lohnt sich ein kurzer Abstecher (1 km) auf den Schafstein, der uns imposante Ausblicke über die Basaltblockhalden des Schafsteins und ins Ulstertal ermöglicht. Weiter führt uns der Weg am Flugfeld entlang bis zur Wasserkuppe. Hier bietet sich neben einer Vielzahl an Einkehrmöglichkeiten ein wahres Spaßeldorado für Klein und Groß, wie beispielsweise die Sommerrodelbahn und der Kletterwald. Hier gibt es viele Möglichkeiten, sich zu stärken und bei verschiedenen Attraktionen vom Wandern zu erholen. Der Rückweg kann über den gleichen Weg erfolgen oder bei noch guter Kontidion über die Fuldaquelle, Fuchssteine und den Grumbachweg. Diese Variante verlängert die Wanderung um ca. 2 km.

mittel
12 km
5 h
möglich